26.08.20, Ausbildungsdienst der Gruppe 3a.
 
Gefahrgutausbildung, nach einer kurzen Lageschilderung wurde nach der "GAMS" Regel gehandelt. Gefahr erkennen, Absperrmaßnahmen einleiten, Menschenrettung durchführen, Spezialkräfte alarmieren.
Dies sind die taktischen Aufgaben welche eine Ortsfeuerwehr bei Gefahrguteinsätzen durchführen kann.
Weitere Ausbildungsinhalte waren die Einrichtung einer Dekon Stelle für den Ersteinsatz und das korrekte Ausrüsten mit dem leichten Chemikalien Schutzanzug (KSF 2) 
F.M.
 

 

05.08.20, Ausbildungsdienst der Gruppe 2a.

 

Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

Hierzu nutzen wir zum üben die abgesperrte Kreisstraße 32 in Richtung Ohlei 

Im Vordergrund stand die Eigensicherung der Einsatzkräfte  im Einsatz 

Des Weiteren stand noch Fahrzeugkunde auf dem Ausbildungsplanes. 

 

Elw

LF 8/6

GW-L

S.B.


27.07.20, Dienst der Atemschutzgeräteträger Gruppe.

 

Am Montag Abend trafen sich die Atemschutzgeräteträger zum Ausbildungsdienst. Ausbildungsinhalte waren die Funktion der Notsignalgeber, des CO Warngerätes und die Handhabung der neu beschafften Leinenbeutel. Auch dieser Dienst wurde unter Einhaltung der Corona Regeln durchgeführt.

 

Da das Innenministerium neue Lockerungen in Aussicht gestellt hat, hat sich die Führungsgruppe zur weiteren Dienstplanung in Anlehnung an die neuen Verordnungen getroffen.

 

Daraus ergeben sich mehr Möglichkeiten Einen Dienst auch wieder praxisorientierter zu gestalten.


 Erster Ausbildungsdienst des Hochwasserschutzzuges

 


Am Samstag den 18.07.2020 erfolgte der erste Ausbildungsdienst für den Hochwasserschutzzug (im Folgenden HWSZ abgekürzt), welches sich durch den Eintritt der Corona-Pandemie durch diverse Beschränkungen bis dato verzögerte.


Dabei ging es morgens für den HWSZ, bestehend aus Einsatzkräften der Feuerwehren Dörnten und Othfresen (welche die Sandsackfüllmaschine bedienen), sowie der Feuerwehr Jerstedt (welche die Fahrzeuge der FTZ besetzt) zum Gelände der Firma GP Papenburg Betonwerke Nord GmbH nach Harlingerode.


Vor Ort fand der Zug beste Bedingungen vor, sodass sich für den Aufbau und Ablauf der Szenerie ausreichend Platz bei sehr gutem Untergrund bot.


Nach kurzer Begrüßung des Kreisschirrmeisters und des Zugführers wurde der Container mit der Sandsackfüllmaschine in Stellung gebracht. Der komplette Aufbau als auch das Kennenlernen der einzelnen Gerätschaften war erster Teil der Ausbildung. Anschließend konnte die Füllmaschine ihren ersten Sand überhaupt durchlaufen lassen und somit die ersten Sandsäcke befüllt und auf Paletten gestapelt werden.


Vor den Augen der anwesenden Gäste wie Günter Papenburg, Sigmar Gabriel, Landrat Thomas Brych, Kreisbrandmeister Uwe Fricke, sowie zahlreiche Vertreter von Feuerwehr, Politik und Presse, konnte der komplette Ablauf sehr anschaulich in Szene gesetzt werden.


In der Mittagszeit erfolgte ein Schichtwechsel. In dieser Übergangszeit wurden alle Einsatzkräfte und Gäste von der Versorgungsgruppe der Feuerwehr Othfresen verpflegt.
Dafür gilt ein besonderer Dank an die Othfresener Kameraden!

I.U


11.03.2020 19:30 Uhr.

Gruppendienst der Gruppe 2

Übungsdienst mal anders.

Aufbau eines Standrohrgeweihs mit wasserführenden Armaturen.

05.03.2020, 19:30 Uhr

Monatsdienst der Einsatzabteilung.

Ausbildungsdienst Theorie Vegetationsbrandbekämpfung Teil 1.


19.02.2020, 19:30 Uhr 

Dienst der Gruppe 3

Ausbildungsdienst Theorie Gefahren im Feuerwehr Einsatz.

17.02.2020 

ELW Dienst

Vorstellung des neuen Funkkonzeptes der Gemeinde Liebenburg mit Funkübungen.

12.02 2020 19:30 Uhr.

Gruppendienst der Gruppe 2

Ausbildung nach FwDV 1 Knoten Ausbildung.

10.02.20, 18:30 Uhr. 

Dienst der Grundausbildungsgruppe, Sichern gegen Absturz - Halten durch Zurückhalten. 

F.M.

06.02.20, Monatsdienst der Einsatzabteilung.

Vorstellung des Funkkonzeptes der Gemeindefeuerwehr Liebenburg, Einweisung in die neu beschaffte Wärmebildkamera.